Mit Ziegeln das Klima schützen - neue Broschüre

Ziegel – ein nachhaltig überzeugender Baustoff.

April 2020 (PRG) – Die Diskussion zum Klimaschutz schärft auch den Blick für die Nachhaltigkeit von Baustoffen. Zu Recht, denn für private und öffentliche Bauherren rückt neben anderen Aspekten zunehmend die ökologische Bilanz in den Fokus. Vor diesem Hintergrund leistet die deutsche Ziegelindustrie mit der neuen Broschüre „Mit Ziegeln das Klima schützen“ einen Beitrag zur klimapolitischen Debatte. Basierend auf den Ergebnissen von mehr als 40 Studien und Forschungsvorhaben fasst die Publikation die Nachhaltigkeitsvorteile von Ziegeln zusammen.



Ziegel gehen im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer, damit sie ihre Funktion als Wandbildner für viele Jahrzehnte erfüllen können. Insofern gehört die Ziegelproduktion zu den energieintensiven Industrien. Gleichwohl sind die deutschen Produktionsstandorte in Bezug auf ihre Klimaverträglichkeit im internationalen Vergleich vorbildlich.

Erste Hersteller haben die Weichen in Richtung Klimaneutralität gestellt. Mit einer Kombination aus klugem Energiemanagement, dem Einsatz Erneuerbarer Energien und der Kompensation durch Klimaschutzprojekte werden vielversprechende Ergebnisse erzielt, die innerhalb der gesamten Baustoffindustrie als Benchmark gelten. In einem weiteren Pilotprojekt haben Ziegelhersteller gemeinsam mit der TU Wien ein Verfahren zur energiesparenden Ziegeltrocknung entwickelt, mit dem eine CO2-Reduktion um bis zu 70 Prozent erzielt werden kann.

Die politischen Vorgaben sehen eine möglichst treibhausgasneutrale Industrieproduktion bis 2050 in Europa vor. Auf dem Weg dahin versteht sich die Ziegelindustrie als Partner der Politik und investiert kontinuierlich in eigene Forschungsprojekte – von einer möglichen (Teil-)Elektrifizierung des Herstellungsprozesses, über den Einsatz von Wasserstoff als Brennstoff bis hin zu weiteren Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz.

Nachhaltig durch lange Nutzungszeit
In der Nachhaltigkeitsbewertung punkten massive Ziegelkonstruktionen auf der Langstrecke. Legt man den üblichen rechnerischen Gebäudelebenszyklus von 50 Jahren zugrunde, weisen Häuser aus Leicht- oder Massivbau kaum ökobilanzielle Unterschiede auf. Nimmt man hingegen die realistische Lebensdauer von 80 bis 100 Jahren als Maßstab, sieht die Sache anders aus. Dank ihrer Langlebigkeit und Robustheit in Kombination mit geringem Wartungs- und Instandhaltungsaufwand sind Ziegel anderen Baustoffen in Sachen Nachhaltigkeit – auf lange Sicht gesehen – deutlich überlegen.

Energie- und kostensparend zugleich
Rasant steigende Mietpreise haben die Schaffung bezahlbaren Wohnraums zu einer der wichtigsten Aufgaben für Bund, Länder und Kommunen gemacht. Konstruktionen aus Ziegeln leisten hier einen wesentlichen Beitrag. Denn sie sind die mit Abstand kostengünstigste Bauweise. Während Außenwände aus Beton und Holz bei 365 €/m² bzw. 374 €/m² liegen, sind Ziegelwände mit 336 €/m2 deutlich preiswerter. Zudem senken sie den Heiz- und Kühlenergiedarf um bis zu 10 Prozent. Grund dafür ist die hohe Wärmespeicherfähigkeit des Materials.

Ausführliche Informationen und Auswertungen finden sich in der Broschüre „Mit Ziegeln das Klima schützen“. Online steht sie kostenfrei zum Download bereit.

Quelle: www.ziegel.de

NEU! im Sortiment

WASSERSTRICH smaland

Besondere Rezeptur für einen modernen hartgebrannten Klinker.

WASSERSTRICH smaland

NEU! Celina-Outlet

NEU! Celina-Outlet

Restmengen aus Groß- und Sonderaufträgen, sowie Sonderposten mit leichten Farb- oder Größenabweichungen, bieten wir Ihnen nun in unserem Celina-Outlet zu besonders günstigen Preisen an. Wir laden Sie herzlich zum Stöbern ein.

celina_outlet1   celina_outlet2

Modernes Wanddesign im INDUSTRIAL CHIC

Modernes Wanddesign mit CELINA-KLINKERRIEMCHEN aus der neuen Serie „VINTAGE“

Die Riemchen aus echtem gebranntem Ton im puristischen Stil des „Industrial Chic“ sind eine Reminiszenz an die Industriearchitektur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Eine Wand aus „VINTAGE“ strahlt mit ihren unterschiedlichen Strukturen und changierenden Farbtönen Wärme und Lebendigkeit aus, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Ob gradlinig-moderne Architektur, Landhaus- oder Altbau - dieser besondere Charme einer freigelegten Backsteinwand bietet die perfekte Kulisse für alle möglichen Einrichtungsstile.

Mit „VINTAGE“ lassen sich hervorragend besondere wohnliche Akzente setzen: Pfeiler werden betont, der Kamin bekommt einen großzügigen Rahmen, Küche, Bad, Treppenhaus werden in Szene gesetzt...

Die natürlichen Farben der Klinkerriemchen verblassen und vergrauen nicht. Ein positiver Effekt der CELINA-KLINKERRIEMCHEN ist ihre pflegeleichte Oberfläche, die auch stark strapazierte Wandflächen vor schneller Verschmutzung und Vergrauung schützt. So spart man nicht nur langfristig Kosten sondern man kann auch auf den lästigen Aufwand zukünftiger Renovierungen verzichten.
Spezielle vorgefertigte Winkel-Riemchen - passend zur jeweiligen Sorte - unterstreichen die perfekte Backstein-Maueroptik.

Celina-Riemchen sind auch für Laien kinderleicht selbst zu verarbeiten und somit besonders kostengünstig in der Anschaffung.

vintage2   vintage3   vintage4

vintage5   vintage6   vintage7

Wärmeschutz-Broschüre für KfW- und Passivhäuser

Wärmeschutz-Broschüre für KfW- und Passivhäuserr

Wir freuen uns, Ihnen die neue Kompaktbroschüre zum Thema „Wärmeschutz mit zweischaligem Mauerwerk“ vorstellen zu können. Die Broschüre wurde in Zusammenarbeit mit dem Büro für Bauphysik (BfB) in Hannover erstellt. Inhaltlich befasst sich die Broschüre mit der Leistungsfähigkeit der zweischaligen Außenwand, wenn es über die Anforderungen der neuen Energieeinsparverordnung 2016 (EnEV 2016) hinaus um die Realisierung von KfW- und Passivhäusern geht. Es werden die aktuellen energetischen Standards für neu zu errichtende Gebäude nach EnEV 2016 sowie auch für KfW- und Passivhäuser und die daraus resultierenden Konsequenzen für die U-Werte (Wärmedurchgangskoeffizienten) von zweischaligen Außenwänden vorgestellt. Die tabellarisch zusammengestellten U-Werte für die zweischalige Außenwand geben eine Übersicht darüber, dass die Umsetzung von KfW- und Passivhäusern mit dieser Wandkonstruktion problemlos möglich ist. Die Broschüre bietet eine Hilfestellung für alle Architekten, Bauphysiker, Fassadenplaner und Statiker bei der Nachweisführung von KfW- und Passivhäusern sowie auch von Wohngebäuden nach EnEV 2016 mit einer zweischaligen Außenwandkonstruktion.

Wärmeschutz-Broschüre für KfW- und Passivhäuser (2,67 MB)

waermeschutz verblender
Seite 1 von 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.